Vita

Dr. Utta-Kristin Leiße

Jahrgang 1972, verheiratet und Mutter dreier Söhne

Aus- und Weiterbildung

  • Studium der Psychologie mit Nebenfach Pädagogik an der TU Berlin; Abschluss mit Diplom
  • Promotion im Fach Psychologie an der FSU Jena und der TU Berlin im Jahr 2004
  • Heilpraktikerintensivausbildung in Berlin (Schule Maier & Kühn)
  • Zulassung als Heilpraktikerin durch das Gesundheitsamt Jena im Jahr 2006
  • Homöopathieausbildung am Jonathan-Heilkundezentrum in Leipzig
  • Heilpraktikerin in eigener Praxis seit Mai 2009
  • seitdem regelmäßige Weiterbildungen und Supervision in Homöopathie (u.a. an der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin), sowie in Diagnostischen Methoden (u.a. zu den Themen Nahrungsmittelallergietest, Hormonbestimmung) und in weiteren Behandlungsmethoden (u.a. Darmsanierung, Mitochondrientherapie)

Berufliche Erfahrungen

  • Tutorin am Lehrstuhl für Sozialpsychologie an der TU Berlin (1993-1997)
  • wiss. Mitarbeiterin und Promotionsstudentin mit Landesgraduiertenstipendium am Lehrstuhl für Sozialpsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (1997-2002)
  • Dozentin für Psychologie und Soziologie an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Gotha (1997-2003)
  • Lehrbeauftragte im Fach Pädagogische Psychologie zur „Prävention von Ess-Störungen“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (2006-2010)
  • Bestellte Prüferin im Fach Erziehungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (2010-2011)

Ehrenamtliches berufliches Engagement

  • seit Juni 2012 Mitglied des Gutachterausschusses für Heilpraktikerfragen im Freistaat Thüringen (für HpPsych)
  • seit Januar 2014 Stellvertretende Landesvorsitzende des Fachverbands Deutscher Heilpraktiker in Thüringen
  • seit Juni 2015 Mitglied im Beirat der Stiftung Deutscher Heilpraktiker
  • seit April 2017 Mitglied im Sachverständigen-Ausschuss für Standardzulassungen beim Bundesministerium für Gesundheit